Warum keine Abschiebung nach Afghanistan – Teil 1

Die Bundeswehr und deren Beitrag zur Sicherheit im Kriegsgebiet

Bei diesem Bericht handelt es sich um eine mündliche Erzählung, die aus dem Gedächtnis niedergeschrieben wurde. Informationen, die den Bezug zu Personen herstellen könnten, sind verfälscht.

„Ist die Bundeswehr hilfreich für Afghanistan? Ich denke nein. Die Soldaten haben Angst. Sie trauen sich aus dem Camp nicht mehr heraus. Wegen der Anschläge. Sie fahren nur noch in die Stadt, um sich dort mit den mächtigen personen zu treffen.

Es hilft den Afghanen nicht, wenn die deutschen Soldaten nur auf dem Sessel sitzen unter der Klimaanlage.

Viele Waffen kommen nach Afghanistan, um die Armee der Regierung aufzurüsten. Es gibt aber viel Korruption, so dass Waffen und Munition stetig in die Hände der Taliban und der Opposition gelangen.

Zivile Projekte sind richtig, aber sie werden falsch umgesetzt. Gebäude werden in unsicheren Gebieten errichtet, die afghanischen Partner sind korrupt, es wird nicht ausreichend die Verwendung der Gelder kontrolliert. Hier müsste die Bundesregierung wesentlich aktiver sein und sich mit guten Partnern zusammen tun.“

Weitere Informationen zum Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan bietet das Verteidigungsministerium. Kritische Artikel zu dem Einsatz sind zahlreich.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.