Like a Rolling Stone

Ganz am Anfang von all dem, was wir heute als Rock-Musik bezeichnen, steht einsam und herausragend wie der schwarze Monolith aus ‘Odyssee im Weltraum’ dieser Song unter der Nummer
4 – 55. Text – Like A Rolling Stone – Highway 61 Revisited
Von den tausenden von Aspekten, unter dem man dieses Werk diskutieren kann, wird hier allein der Beginn des Siegeszugs der Rockmusik heraus gegriffen, der am Ende den Vater von allem – Dylan – bis zu den Weihen eines Nobelpreises getragen hat.

Um zu verstehen, was damals – 1966 – los war beim Publikum, als Dylan auftrat, hier meine Lieblingsstelle zu dem Song – und zwar nicht aus den eigentlichen Lyrics. Denn die sind ja bereits so sehr analysiert wie Gedichte von Withman, Goethe oder Heine. Die heutige Lieblingsstelle stammt von dem Live-Konzert Dylans in Manchester. Vor dem Start des Songs ist dieser Dialog:

Voice in the crowd: Judas!

Dylan (to the crowd): I don´t believe you. You are a liar.
Dylan (to the band): PLAY IT FUCKING LOUD!!

Und danach haut die Band alles in den Song rein, was die Instrumente hergeben. Dylan schreit dem Publikum den Text entgegen. Das Solo ist ein wütendes Statement gegen alle Spießer, Angepasste, Pharisäer, Schulterklopfer und Nörgler, die nur nach hinten schauen und in einer eingefrorenen, quadratischen Welt leben.
Wer Rock-Musik und die Quelle seiner Energie verstehen will, der schaue sich bei Zeit 7:30 in dem Video die Gesichter von Dylan und Robbie Robertson (Gitarre) an, als sie sich gegenüber stehen und sich ihre Wut auf das Publikum, die Umstände der Tour und der Druck aus der Öffentlichkeit entlädt in einer Explosion spontaner Kreativität.
Finally: They played it fucking loud – and it will never end.

Der Mythos dieses Songs ist auch der Tatsache geschuldet, dass er eben der erste auf der historischen Platte ‘Highway 61 Revisited’ ist und den eingefleischten Folkies 1965 das letzte Gottvertrauen aus den Gehörgängen geblasen hat.
Und natürlich gilt für diesen Song:
Rolling Stone magazine listed the song at number one in their “500 Greatest Songs of All Time” list.