Highway 61 Revisited

Es gibt eine Zeiteinteilung in ‘vor’ und ‘nach’, also vor dem wichtigsten Album der Rockgeschichte und eben nach der Veröffentlichung dieser Platte, und von diesem musikalischen Monument gibt es heute
9 – 50. Text – Highway 61 Revisited – Highway 61 Revisited

Dieser Song ist zurecht der Titelsong eines Albums, dass die Musikwelt bis heute in seinen Grundfesten erschüttert. Für alle zu spät geborenen ist es nur schwer nachzuvollziehen, welcher Hass Dylan ob seiner Zuwendung zur Rockmusik plötzlich auf seinen Konzerten entgegen schlug. Die Zeit jedoch ist der eigentliche Richter: Die Kritiker liegen im Grab – Dylan hat längst alle homerischen Weihen der Musik und Lyrik erhalten. Sein Werk wird gehört, solange Menschen noch irgendwo Gitarre spielen werden.

Zu Recht wird dieses Album in den nächsten Tagen noch öfters Thema sein. Bemerkenswert an diesem Song die geradezu prophetische Gabe Dylans bei der Erklärung, wie es nun doch noch zu einem dritten Weltkrieg kommen könnte.

Doch bevor Trump die Welt in Schutt & Asche legt feiern wird den heutigen Monster-Song gleich mit drei Videos ab – und zwar von dem einen und einzigen Menschen, der auf Erden wandelte und diesen Song WIRKLICH spielen konnte: Johnny Winter.

Zunächst die amtlich Referenzversion, wie sie – unerreicht – auf einen Tonträger gebannt wurde. Wer diesen Song nicht in seiner Plattensammlung hat, für den dürfte die Erlösung durch das Paradies unerreichbar sein 😉

Die zweite Aufnahme zeigt ein Trio gealterter Männer, die den Grenzbereich zwischen Blues und Rock ihr ganzes leben lang ausgelotet haben – und so schleppen Sie sich auch auf die Bühne und geben buchstäblich ihr letztes.

Die dritte Version ist eine Aufnahme aus dem Jovel in Münster. Nur, um mal zu zeigen, welch großartige Bluesmusiker in dieser Stadt des öfteren auftreten.

Text – ach ja, den gibt es auch noch.

Meine Lieblingsstelle – passend zu dem Irren Roten Kobold im Weißen Haus, der ab Januar den Finger am Atomknopf hat.

Now the rowin’ gambler he was very bored
He was tryin’ to create a next world war
He found a promoter who nearly fell off the floor
He said I never engaged in this kind of thing before
But yes I think it can be very easily done
We’ll just put some bleachers out in the sun
And have it on Highway 61.

Los geht’s
##################

h God said to Abraham, “Kill me a son”
Abe says, “Man, you must be puttin’ me on”
God say, “No.” Abe say, “What ?”
God say, “You can do what you want Abe, but
The next time you see me comin’ you better run”
Well Abe says, “Where do you want this killin’ done ?”
God says. “Out on Highway 61”.

Well Georgia Sam he had a bloody nose
Welfare Department they wouldn’t give him no clothes
He asked poor Howard where can I go
Howard said there’s only one place I know
Sam said tell me quick man I got to run
Ol’ Howard just pointed with his gun
And said that way down on Highway 61.

Well Mack the finger said to Louie the King
I got forty red white and blue shoe strings
And a thousand telephones that don’t ring
Do you know where I can get ride of these things
And Louie the King said let me think for a minute son
And he said yes I think it can be easily done
Just take everything down to Highway 61.

Now the fift daughter on the twelfth night
Told the first father that things weren’t right
My complexion she said is much too white
He said come here and step into the light he says hmmm you’re right
Let me tell second mother this has been done
But the second mother was with the seventh son
And they were both out on Highway 61.

Now the rowin’ gambler he was very bored
He was tryin’ to create a next world war
He found a promoter who nearly fell off the floor
He said I never engaged in this kind of thing before
But yes I think it can be very easily done
We’ll just put some bleachers out in the sun
And have it on Highway 61.